Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Angeboten und Vertragsabschlüssen liegen ausschließlich unsere Geschäftsbedingungen zugrunde. Dies gilt auch dann, wenn bei laufenden

keine ausdrückliche Bezugnahme erfolgt. Die Geltung anderer allgemeiner Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich

zurückgewiesen und von uns nicht anerkannt. Mündliche Abmachungen und Abänderungen bdürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen

Bestätigung. Gegebene Aufträge sind fest erteilt und den den Auftraggeber bindend.

2. Vertragsabschluß

Bei telefonischer, telegraphischer oder Bestellung per Telefax, Telex bzw. E-mail durch den Auftraggeber ist dieser 14 Tage an sein Vertrags-

angebot gebunden. Mit Ablauf dieser Frist kommt der Vertrag zustande, wenn wir das Vertragsangebot nicht vorher schriftlich abgelehnt haben.

3. Preise

Die Preise sind Festpreise einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Ändern sich nach Vertragsabschluß Stückzahl, Maße oder wünscht

der Auftraggeber Ausführungsänderungen, so werden die vereinbarten Preise sowie der Gesamtpreis entsprechend der Änderung erhöht,

sofern die Änderung eine Kostenerhöhung zur Folge hat. Nicht vertraglich vereinbarte Dienstleistungen, wie Verpackung, Anlieferung, Dekorations-

und Montagearbeiten sind im Preis nicht enthalten und werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Sie sind spätestens zum Zeitpunkt der Ausführung

zahlbar. Ändern sich bei einer Lieferzeit von mehr als 4 monaten zwischen Vertragsabschluß und Auslieferung die Kosten, was vor Vertragsab-

schluß nicht voraussehbar war, so sind wir berechtigt, einen entsprechenden höheren Preis zu fordern. Tritt der Auftraggeber vor Abnahme

ohne Rechtsgrund vom Vertrag zurück, sind wir berechtigt Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. In diesem Fall sind wir berechtigt,

entweder den konkreten Schaden oder eine pauschalierte Schadensersatzsumme von 30 % des vereinbarten Preises zu verlangen. Bei Geltend-

machung von Schadensersatz bleibt dem Auftraggeber der nachweis eines geringeren oder fehlenden Schadens vorbehalten. Gegen unsere

Ansprüche kann der Auftraggeber nur dann aufrechnen, wenn seine Gegenforderung unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titgel gegen uns

vorliegt.

4. Zahlung

Die Zahlung hat innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne jeglichen Abzug zu erfolgen. Bei verspäteter Zahlung werden die gesetzlichen

Verzugszinsen sowie Mahnkosten beansprucht. Skontoabzüge sind nur berechtigt, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Unsere Lieferanten sind

nicht zum Inkasso berechtigt es sei denn, sie legen eine schriftliche Vollmacht von uns vor. Zahlungen ohne Vollmachtsvorlagen wirken nicht

schuldbefreiend.

5. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung allder Forderungen aus der Geschäftsverbindung, auch aus anderen Lieferungen unser Eigentum.

Sie kann vorher weder übereignet noch gepfändet werden. Evtl. alle Sicherungsrechte des Lieferanten einschließlich aller Eigentumsvorbehalte

bleiben auch bei Hereinnahme von Schecks und Wechseln, auch im Scheck-Wechsel-Verfahren, aufrechterhalten.

6. Gewährleistung

Die Verjährungsfristen entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen. Grundsätzlich kann der Auftraggeber zunächst zur Nachlieferung verlangen.

Eine Minderung oder Wandelung kann erst dann geltend gemacht werden, wenn wir die Nachlieferung nicht in angemessener Frist erbracht haben.

Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die beim Auftraggeber durch natürliche Abnutzung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung von Räumen,

sonstigen Temperatur- oder Witterungseinflüssen oder unsachgemäße Behandlung entstehen. Wir haften ferner nicht für Fehler,

sie sich aus den vom Auftraggeber eingereichten Unterlagen sowie aus fernmündlich mitgeteilten Angaben ergeben. Gewährleistungsansprüche wegen

offensichtlicher Mängel erlöschen, wenn sie nicht unverzüglich, spätestens jedoch eine Woche nach Abnahme, schriftlich gerügt worden sind.

7. Lieferung und Gefahrenübergang

Zu Teillieferungen in zumutbarem Umfang sind wir berechtigt. Ist der Auftraggeber trotz vorheriger Ankündigung zum Liefertermin nicht anwesend

und kann deswegen eine Auslieferung nicht erfolgen, so sind wir berechtigt, die hierdurch verursachten Kosten als Schadensersatz zu verlangen.

Mit Übergabe geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und einer zufälligen Verschlechterung auf den Auftraggeber über.

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der Firmensitz.

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Vertragsbestimmungen unwirksam sein, so betrifft dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbedingungen



Impressum

AK Saddlery

Gartenstraße 4

89584 Lauterach-Talheim

Tel. +49 73 75 - 237 - 3004
Fax. +49 73 75 - 237 - 3005

achim@ak-saddlery.de


USt.-ID-Nr. DE 229009186

Bankverbindung:

Kreissparkasse Reutlingen

IBAN: DE30640500000100066119

BIC: SOLADES1REU

Geschäftsführer

Joachim Kasper


Copyright

Alle Inhalte auf dieser Hompage unterliegen dem Copyright der AK Saddlery.

Das Kopieren und/oder Weiterverwenden an anderer Stelle ist ohne ausdrückliche schriftliche Zusage

untersagt

Haftungsausschluss

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich vom Inhalt aller Homepages, die auf unserer Homepage als

Links zu finden sind